Projektplanung Frau SW.jpg

 1 Tages-Workshop -

TAKE A MINDFUL BREAK

TAKE A MINDFUL BREAK

1 TAGES WORKSHOP

Lernerfahrungen während Corona

Mit Achtsamkeit durch bewegte Zeiten - Nach innen gehen, um das „neue Außen“ erfolgreich zu gestalten

 

Innehalten, Risiken minimieren, Chancen nutzen und kooperative Wege gehen für die Entwicklung zukünftiger Optionen der Unternehmensführung.

 

In dem eintägigen Workshop werden die Teilnehmer:innen eingeladen ihre bisherigen Arbeitserfahrungen während der Corona – Pandemie auf der Individual-, Team- und Unternehmensebene mit Hilfe von achtsamen Erfahrungen zu reflektieren und zu bewerten. Auf dieser Basis werden individuelle Veränderungen für künftige Prozesse und Strukturen und die Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens, sowie mit Kunden und Geschäftspartnern entwickelt.

Warum eine achtsamkeitsbasierte Reflexion? / Ihr Nutzen:

Die bewusste Reflexion auf allen Ebenen verhilft zu einer umfassenderen Einschätzung von Arbeitszusammenhängen. Aus der Betrachtung des Umgangs mit der Krise entstehen neue Perspektiven: Was kann beibehalten und/oder verändert werden? Welche Umgangsformen stärken das Team? Was vermittelt den Mitarbeiter:innen ein Gefühl von Sicherheit inmitten ungewisser Rahmenumstände? Wie können wir in bewegten Zeiten noch effektiver und fokusierter arbeiten? Wie kommunizieren wir konstruktiv und wertschätzend miteinander? Wie kann Führen auf Distanz gelingen?

Folgende Leitfragen können dabei unterstützenden sein:

1. Individuelle Ebene:

 

  • Wie habe ich diese Zeit im Arbeitskontext für mich persönlich erlebt (emotional, kognitiv, körperlich)?

  • Was fiel mir leicht, was fiel mir schwer?

  • Was habe ich Neues (an mir) entdeckt?

  • Was habe ich an Wissen/neuen Fähigkeiten/Ressourcen entdeckt, bzw. hinzugewonnen?

  • Was hat mir gefehlt, was hat mich verunsichert?

  • Was hat mein Selbstwertgefühl geschwächt/gestärkt?

  • Wie erlebe ich neue/andere Arbeitsformate (Technik, Videokonferenzen, Homeoffice, Chat-Kommunikation, etc.)

  • Wie gelingt mir die Abgrenzung zwischen berulfichen und privaten Bereich?

  • Wie bin ich insgesamt mit der Krise umgegangen?

2. Team Ebene:

  • Wie habe ich die Zusammenarbeit mit den Kolleg:innen erlebt (emotional, kognitiv, körperlich)?

  • Wie erlebte ich den kollegialen Austausch (Distanz/Präsenz/Abstand)? Welches Medium kann ich mir bei welchem Austausch vorstellen?

  • Was hat mit gefehlt?

  • Was war neu für mich, hat mich überrascht?

  • Was habe ich als lähmend, was als effizient erlebt

  • Wie habe ich mich selbst, innerhalb des Teams, geführt?

  • Welche Regeln und Vereinbarungen waren hilfreich, welche hinderlich?

3. Organisations-Ebene:

  • Wie habe ich die Identität des Unternehmens in dieser Phase wahrgenommen und erlebt (Werte, öffentliche Wahrnehmung des Unternehmens, Spielregeln)?

  • Welche Prozesse/Strukturen habe ich als stabil, welche als fragil erlebt?

  • Welche Prozesse/Strukturen haben sich bewährt, welche waren eher hinderlich?

  • Welche Anpassungsleistungen ist uns in dieser Phase gelungen?

 

Auswertung:

  • Welche Veränderungen/Anpassungen wären auf der Individual-, Team- und Organisations-Ebene angemessen, welche wünschenswert?

  • Was hat sich bewährt und sollte beibehalten werden?

  • Was passt in Zukunft nicht mehr?

  • Welche Lösungsansätze sind schon vorhanden.

 

Methoden:

Mit Hilfe von Achtsamkeitsübungen und der sich daraus entwickelten achtsamen Erfahrungen  bearbeiten wir diese Leitfragen aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Im Wechsel zwischen Selbstreflexion, Dyaden-Austausch und Plenumsdiskussion gewinnen wir eine Vielfalt von Perspektiven und damit einen gesamtheitlichen Blick auf die Situation. Neben der uns vertrauten kognitiven Betrachtung beziehen wir auch emotionale und somatische Aspekte mit ein.

 

Format:

Diesen eintägigen Workshop bieten wir Ihnen sowohl als Präsenzveranstaltung als auch online an. Für die Auseinandersetzung mit der Corona-Krise auf betrieblicher Ebene können wir Sie  auch in einem iterativen Prozess begleiten. Wir bieten diesen Workshop sowohl in englischer als auch in deutscher Sprache an.

Termine:

Individuell nach Absprache

Kontakt:

Jutta Witzel:

j.witzel@unternehmen-achtsamkeit.net 

Telefonische Rückfragen gerne unter:

01520/8590661 (Jutta Witzel – Geschäftsführerin)

KONTAKT 


+49 (0) 1520 8590661

info@unternehmen-achtsamkeit.net

Unternehmen Achtsamkeit GmbH

Sitz der Gesellschaft:
Ahornweg 5

D-82340 Feldafing

© 2019  Unternehmen Achtsamkeit GmbH
Inhalt: Unternehmen Achtsamkeit
Kreation: Jule Huschka, Gabi Junklewitz